Bilder-Enzyklopädie


Schauplatz der Schöpfung in neun naturhistorischen Alphabeten für die reifere Jugend; worin die Naturgeschichte des Thierreiches, des Pflanzen- und Mineralreiches; die Merkwürdigkeiten der Erde, des Wassers und der übrigen Elemente, nebst den vorzüglichsten Naturbegebenheiten; wie auch die Naturgeschichte des Menschen in alphabetischer Ordnung enthalten ist. Wien, Joseph Riedl, 1812. Quer-gr-8; altkolorierter gestochener Vortitel, typographischer Titel, IV, 272 pp (zweispaltig bedruckt), 49 (statt 51) altkolorierte Kupfertafeln; etwas späterer Halbleinenband mit Moirévorsätzen, unter Verwendung eines älteren goldgepr. Lederrückens (berieben und bestoßen); stellenweise leicht gebräunt, fleckig oder knittrig, eine Tafel mit längerem hinterlegtem Riss, Reste eines Griffregisters; insgesamt gut erhalten, die Kupferstiche ansprechend und sorgfältig koloriert. - Die beiden fehlenden Tafeln ("Naturgeschichte des physischen Menschen" Taf. I und II) liegen in Kopie bei.

Hauswedell Kat. 200/1115; Hobrecker 6648 (ohne Taf. I); nicht bei Holzmann-B., Krieg MNE sowie in den einschlägigen Kinderbuch-Bibliographien. - Einzige Ausgabe einer ursprünglich auf fünf Teile angelegten illustrierten enzyklopädischen Weltbeschreibung, von dem offensichtlich nur der vorliegende naturhistorische Band mit seinen neun Abschnitten erschienen ist. Die Naturgeschichte des Menschen enthält dabei neben dem physischen noch einen "moralischen" Teil mit den Stichworten "Aergerniß" bis "Unsterblichkeit". Der "Schauplatz der Schöpfung" steht unter dem Einfluss von Friedrich Justin Bertuchs "Bilderbuch für Kinder" und versteht sich als preiswerte Ergänzung und Alternative dazu, wobei die alphabetische Anordnung der Stichworte oft zu originellen Konstellationen bei den Abbildungen führt. Der anonyme Verfasser hat sowohl die für die "reifere wißbegierige Jugend" bestimmten Texte verfasst wie auch die Abbildungen zusammengestellt. Teils sind sie von Vorlagen (vor allem Bertuch) genommen, teils von ihm selbst gezeichnet; in Kupfer gestochen wurden sie "unter der Aufsicht und Leitung eines rühmlich bekannten und industriösen Künstlers". - Seltenes und außergewöhnliches Wiener Bilderbuch; auch die Österreichische Nationalbibliothek besitzt kein vollständiges Exemplar.

Bestellnummer 2109-8
€ 1750,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage.
Es gelten unsere AGB.