Milanollo, Geschwister


"Teresa und Maria Milanollo". Kupferstich von Johann Wenzel Zinke aus der von Adolf Bäuerle hrsg. "Allg. Wiener Theaterzeitung" vom 27. 5. 1843, Plattengröße 26,5 x 21 cm. Die damals sechzehnjährige italienische Violinistin und Komponistin Teresa Milanollo (1827-1904) mit ihrer jüngeren, bereits 1848 verstorbenen Schwester Maria. - Im Rand minimal stockfleckig.

Schobloch 222 und 239 f. - Die beiden als Wunderkinder gefeierten Mädchen traten erstmals am 22. April 1843 in Wien auf und gaben hier mit großem Erfolg 24 Konzerte; Adalbert Stifter verewigte sie in seiner Erzählung "Zwei Schwestern" (1850). Auch in Theodor Fontanes Roman "Frau Jenny Treibel" (1892) hinterließen sie literarische Spuren.

Bestellnummer 2211-118
€ 175,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage.
Es gelten unsere AGB.