[Nietzsche, Friedrich]. - Förster-Nietzsche, Elisabeth, Schwester des Philosophen (1846-1935)


Gedruckte Visitkarte mit 2 eigh. Zeilen ohne Unterschrift, Weimar, 22. 7. 1922, mit eigh. Kuvert. - "... bittet Herrn Treichlinger morgen Sonntag halb zwölf Uhr zu einer Besprechung zu kommen."

Elisabeth Förster-Nietzsche wurde bereits zu Lebzeiten ihres in den letzten Jahren geistig umnachteten Bruders (1844-1900) seine Nachlassverwalterin und gründete 1894 in Naumburg das Nietzsche-Archiv, das 1896 nach Weimar übersiedelte und bis zum Ende des 2. Weltkriegs eine zentrale, wenngleich von Anfang an auch heftig kritisierte Rolle bei der Nietzsche-Rezeption in Deutschland spielte. Sie leitete das Archiv und betätigte sich als Herausgeberin und Biographin ihres Bruders, wobei sie gelegentlich nicht vor Fälschungen zurückschreckte. - Wilhelm Treichlinger (1902-1973) war ein österreichischer Schriftsteller und Übersetzer.

Bestellnummer 2007-34
€ 100,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage.
Es gelten unsere AGB.