Pétain, Philippe, Militär und Politiker (1856-1951)


Eigenhändiger Brief mit gedrucktem Kopf (als Marschall) und Unterschrift, 1 Seite auf Doppelblatt, in-8, Paris, 3. 3. 1922. - An einen Freund wegen eines Termins. "Mon cher Martin / J'ai tant de voyages et tant d'inspections en perspective qu'il ne m'est pas possible de m'engager pour une date ferme. Fixe la date toi-même comme s'il n'était pas question de moi. Si je suis libre, j'irai. Crois, mon cher ami à mes sentiments les meilleurs. Ph. Petain". - Unbedeutende Falt- und Nadelspuren. Englische Übersetzung beiliegend. - Beiliegend ein unsigniertes Foto (18 x 13 cm, wohl um 1920) mit Alters- und Gebrauchsspuren.

Pétain stammte aus einfachen bäuerlichen Verhältnissen, machte im 1. Weltkrieg als "Held von Verdun" eine bemerkenswerte militärische Karriere und wurde 1918 zum Marschall ernannt. 1931 schied er mit 75 Jahren aus der Armee aus, blieb aber eine bedeutende Persönlichkeit des öffentlichen Lebens in Frankreich. Während der Weltwirtschaftskrise von 1934 war er kurzzeitig Kriegsminister, 1939 wurde er Botschafter in Spanien. Als Frankreich 1940 von der deutschen Armee überrannt wurde, sprach er sich gegen eine Fortsetzung des Krieges aus und errichtete als nunmehriger Staatschef ein autoritätes Regime, das aber bald auf den Status einer deutschen Marionettenregierung herabsank (Vichy-Regime). 1945 verurteilte ein Geschworenengericht Pétain wegen Hochverrats zum Tode, das Urteil wurde jedoch angesichts seines hohen Alters in eine lebenslange Haftstrafe umgewandelt.

Bestellnummer 2109-60
€ 275,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage.
Es gelten unsere AGB.