Schubert, Franz (1797-1828)


Wien-Alsergrund, Schuberthaus. - Der Hof des Hauses Nußdorfer Straße 54, in dem der Komponist geboren wurde und seine ersten Lebensjahre verbrachte, mit Blick gegen den Garten. Heute befindet sich in dem aus dem 18. Jahrhundert stammenden Gebäude eine Gedenkstätte. Die Notenzeile zeigt den Beginn des Liedes "Wohin?" aus Schuberts 1823 nach Gedichten von Wilhelm Müller komponiertem Zyklus "Die schöne Müllerin" (op. 25, D 795): "Ich hört ein Bächlein rauschen wohl aus dem Felsenquell".

Handkolorierte Radierung von Herta Czoernig-Gobanz (1886-1970) mit Nachlass-Signatur. Plattengröße 20,5 x 19 cm, Blattgröße 35 x 29 cm.

Bestellnummer 1200-767
€ 55,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. +43 1 512 54 66

Versandkosten: Österreich €6,50 / Europa €12,50 / übrige Welt €27,50. Bei Bestellung mehrerer Blätter werden nur einmal Versandkosten verrechnet..
Es gelten unsere AGB.