Neue Angebote September 2021


Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. +43 1 512 54 66

Versandkosten auf Anfrage.
Es gelten unsere AGB.



Albrecht VII. der Fromme, Erzherzog, Regent der Spanischen Niederlande (1559-1621)

Brief in französischer Sprache mit eigh. Unterschrift ("Albertus"), 1 Seite, kl-4 (Doppelblatt), Bruxelles, 25. 3. 1603. - An einen militärischen Befehlshaber in Gravelingen (Gravelines in Nordfrankreich nahe der belgischen Grenze) betreffend Vorkehrungen über befürchtete feindliche Operationen. "+ Les Archiducq[ues]. Cher et feal. D'aultant que lon presume que l'ennemy est pour entreprendre quelque chose sur n[ot]re pays, et Comté de Flandres, á quoy convient pourveoir d'heure, et donner ordre de luy empescher le desembarquem[ent], Nous avons advisé que soubz la conduite du Cap[itai]ne Dansque vous soyent a cest effect envoyez mil et sept bons hommes, pour vous en ayder, si daventure le d[it] ennemy s'adressà en v[ost]re quartier / Nous ordonnans d'y loger lad[itte] trouppe là, et ainsi que - jugerez convenir pour la meilleure asseuran[ce] de v[ost]re distrut, & y nous adverterez quontinent de ce que faut en aurez, sans y faire faulte ...". Mit Gegenzeichnung, papiergedecktem Siegel und Adresse. - Leicht gebräunt, Fehlstellen in Bugfalte und einzelne kleine Löcher, Siegel brüchig, Textverlust auf Adressblatt durch entfernte Lasche.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-2
€ 400,-


Bastianini, Ettore, Bariton (1922-1967)

Fotoporträt (18 x 13 cm) mit eigenhändiger Widmungszeile und Unterschrift auf der Bildseite, ohne Ort und Datum (um 1960). - "Vivamente Ettore Bastianini". Rückseitig kleine Montagespuren.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-6
€ 220,-


Bayern. - Poissl, Johann Jacob Freiherr von Loifling

Ahnenprobe auf 32 Ahnen. Tinte und Deckfarben auf Pergament, mit 63 Wappendarstellungen. Ohne Beglaubigung, Ort und Datum (um 1700), 65 x 39 cm. Unrestauriertes Dokument mit Rissen und Fehlstellen sowie Falt- und Knitterspuren; etwas angeschmutzt, rückseitig Klebespuren; die Beschriftung der obersten Wappenreihe teilweise schlecht lesbar. *** Genealogical tree of an old Bavarian noble family, ink and gouache on parchment, around 1700.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-7
€ 1200,-


Busch, Wilhelm (1832-1908)

Eigenhändiger Spruch mit Unterschrift, unter Passepartout montiert und gerahmt, Blattausschnitt 6 x 11 cm, Gesamtgröße 17 x 21 cm. - "Ach, die Welt ist so geräumig, / Und mein Kopf ist so beschränkt." - Schrift geringfügig geblasst. *** Autograph poem signed by the famous German humorist who wrote "Max and Moritz".

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-12
€ 2700,-


Czerny, Carl, Komponist (1791-1857)

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift, 1 Seite auf Doppelblatt, in-8, Wien, 13. 6. 1842. - An den Herausgeber der Wiener Musikzeitung, August Schmidt. "Euer Wohlg[e]b[orn] / Ich habe die Ehre, hier zufolge dero Aufforderung einen auf 4 Stichseiten berechneten Beitrag zum Hamburger Album zu übersenden u. bitte, mir zu seiner Zeit gefälligst ein Correctur=Exemplar durch Hrn. Mechetti oder Haslinger od. Diabelli zukommen zu lassen. Euer Wohlgeborn ergebenster Carl Czerny." - Auf der letzten Seite Vermerk von fremder Hand und Montagespuren.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-13
€ 1200,-


Dallapiccola, Luigi, Komponist (1904-1975)

Maschinschriftlicher Brief in französischer Sprache mit eigenhändigen Korrekturen, Empfehlungsformel und Unterschrift, 1 1/2 Seiten, kl-4 (dünnes Papier), Florenz, 10. 2. 1951. - An den deutsch-israelischen Musikwissenschaftler Peter Gradenwitz (1910-2001) in Tel Aviv. Berichtet über geplante Tätigkeiten in den USA - u. a. einen Kompositionskurs in Tanglewood -, die amerikanische Erstaufführung seiner einaktigen Oper "Il prigioniero" und erwähnt einen persönlichen Kontakt mit Aaron Copland. Den Hauptinhalt des Briefs bildet die Beschreibung seines Stücks "Job", das Dallapiccola gerne in Israel in hebräischer Übersetzung aufgeführt sehen würde. - Knitterspuren und kleine teils geklebte Randrisse, zwei Flecken am linken Rand.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-14
€ 300,-


Foch, Ferdinand, Militär (1859-1929)

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift, 1 Seite auf Doppelblatt, in-8, ohne Ort, 9. 8. 1923, mit eigh. Kuvert. - An einen Herrn, der ihn um ein Treffen gebeten hatte. "Monsieur, J'habite à Trofeunteuniou en Ploujean. Mais je circule constamment dans le pays, et je voyage très souvent pour différentes raisons - Il m'est difficile de vous fixer un rendez-vous. Mais si vous venez à Trofeunteuniou et que j'y sois, très volontiers je vous recevrai - Recevez, monsieur, l'assurance de mes sentiments distingués / F. Foch".

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-21
€ 185,-


Franz Joseph I., Kaiser von Österreich (1830-1916)

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift, 5 Seiten auf 2 Doppelblättern, in-8, Wien, 17. 2. 1887, mit eigh. Kuvert (rot gesiegelt). - An Katharina Schratt. "Meine gnädige Frau. / Der Fasching naht seinem Ende, derselbe erfordert schöne Kleider, diese sind theuer, Sie sollen und dürfen keine Schulden machen und so wäre ich Ihnen zu innigstem Danke verpflichtet, wenn Sie beiliegenden kleinen Beitrag zu den Kosten Ihrer Toilette in Freundschaft annehmen wollten. Ich halte Sie für eine ausgezeichnete und talentvolle Frau, aber von Ihren finanziellen Talenten bin ich noch nicht ganz überzeugt und das mag mir zur Entschuldigung dienen. ... Übrigens bleibt diese Finanz Operation nur ganz unter uns und wenn Sie mich wieder einmal mit einem Briefe erfreuen, so dürfen Sie der Sache nicht erwähnen und mir nicht etwa danken, denn der Dank ist an mir. Ich wollte diesen Brief eigentlich erst am Aschermittwoch an Sie richten, allein als ich Sie vorgestern im Hüttenbesitzer nach langer Zeit wieder sah, bin ich über Ihr übles, angegriffenes Aussehen so erschrocken, daß ich schon heute diese Zeilen an Sie schreibe, um Sie dringend zu bitten, nächsten Sonntag noch nicht in die 7 Uhr Messe zu kommen. Ich fand Ihre schönen Augen, deren Ausdruck ich so genau kenne, so gedrückt, sie sahen so müde aus, daß es nicht blos die Folgen des Concordia Balles gewesen sein können, sondern ein Zeichen, daß Sie noch gar nicht wohl sind. Darum schonen Sie sich, besonders bei der jetzigen Kälte. Warum brauchen Sie denn schon so lange die Kaltwasser Kur, die Sie gewiß sehr angreift? Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir darüber, so wie überhaupt über Ihre Gesundheit Auskunft geben würden. Sie sagen mir in Ihrem letzten lieben, langen und interessanten Briefe vom 9., für welchen ich Ihnen innigst danke, daß Sie darüber nachsinnen, mir eine Freude zu machen. Sie sollten sich deshalb nicht den Kopf zerbrechen, denn Ihre Güte und Freundschaft für mich, ist meine größte Freude und mehr verlange ich nicht. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, Sie einmal in Schönbrunn zu begegnen. ... Hat meine Einwirkung auf den General Intendanten noch keinen Erfolg gehabt? Leider waren Sie in den letzten Wochen, abgesehen von Ihrem Unwohlsein, wenig beschäftigt und das Burgtheater sah mich daher seltener. ... Nun muß ich schliessen, um zu arbeiten. Leben Sie daher sammt Toni, den ich bestens grüße, recht wohl und denken Sie manchmal in Freundschaft an Ihren aufrichtig ergebenen Franz Joseph". - Das mit "Frau Katharina v. Kiss-Schratt" adressierte Kuvert durch Siegelung verfärbt. Eine vollständige Transkription des Briefes liegt bei.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-23
€ 3700,-


Geiger, Willi, Maler und Graphiker (1878-1971)

Drei eigenhändige Briefe mit Unterschrift "Willi" auf der Rückseite von drei farbigen Ölkreidezeichnungen, je 1 Seite, quer-4, Feldwies, 13. 8. u. 13. 9. 1962, und München, 10. 11. 1962. - Altersbriefe an die Freunde Robby und Lisl Bierlein in München. Berichtet unter anderem von seinem jährlichen Sommeraufenthalt in einem Bungalow am Chiemsee und klagt über Gesundheitsbeschwerden. "... Es gab mancherlich in dem alten Haus in Rechte zu bringen aber trotz dieser Arbeiten komme ich zum Malen. Der Verleger Gurlitt möchte von mir Lithographien zu Gedichten von Francois Villon u. so werde ich nach längerer Pause wieder etwas Graphik machen. ... ich habe abends die Rehe dicht vor dem Haus. Das Wetter ist herrlich hochsommerlich u. ich hoffe daß es durchhält bis zu meinem 84. Geb[urts]tag. ..." (13. 8.). - "... Der Herbst hier ist anhaltend schön und es sieht so aus als könnte ich noch längere Zeit in Feldwies verweilen. Auch die Arbeit geht gut von statten nur das miserable rechte Bein gibt keine Ruhe. Seit ein paar Tagen ist etwas Lärm im Haus - es ist in der Küche u. am Dach allerhand zu erneuern. Da wäre es mir sehr gelegen wenn du mir den Rest (M 400) gleich anweisen läßt weil die Leute hier nicht gerne warten ..." (13. 9.). - "... ich hatte 3 sehr schöne Monate in Feldwies und war sehr fleißig, aber die feuchte Luft am Chiemsee ist meinem rechten Bein nicht gut bekommen. Ich habe viel Schmerzen beim Gehen und reagiere peinlich auf jeden Wetterwechsel. Aus diesem Grund ist meine Bewegung auf die Wege von zu Haus in das Atelier u. zurück beschränkt ..." (10. 11.). *** Three oil pastel drawings with autograph letters by the German painter and illlustrator.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-27
€ 650,-


Kipling, Rudyard, Schriftsteller und Nobelpreisträger (1865-1936)

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift, 1 Seite, kl-8, The Gables (Tisbury, Wiltshire), "Thursday" (vermutlich um 1911). - "Dear Mr. Hutchinson. Will you please accept from me as a little remembrance of my father one of his designs in terra-cotta for book illustration? I know that he would like you to have it. Sincerely yours Rudyard Kipling." - Gebräunt und fleckig, Faltspur. - Beiliegend das Buch "Beast and Man in India: A Popular Sketch of Indian Animals in Their Relations with the People" von Kiplings Vater John Lockwood Kipling, Ausgabe London 1904; in-8, 359 pp mit zahlr. Illustrationen, goldgepr. Orig.-Leinen, Gebrauchsspuren.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-38
€ 300,-


Kokoschka, Oskar (1886-1980)

Weihnachts- und Neujahrsgrüße von der Hand seiner Frau Olda auf der Rückseite einer Kunstpostkarte mit eigenhändigem Zusatz "and Oskar Kokoschka", ohne Ort und Datum (um 1960). *** Autograph signature on a Christmas card by his wife Olda.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-39
€ 130,-


Lavater, Johann Caspar, Schriftsteller und Theologe (1741-1801)

Eigenhändiges Albumblatt mit gestochener Bordüre, eigenhändigem Gedicht "Seüfzer der Liebe zum Herrn" und Unterschrift "L.", 13 x 8 cm, ohne Ort, 12. 12. 1795. "Alle Wünsche, Blicke, Triebe / Lenk', o Liebe, nur zu Dir! / Wunsch zulieben gabst Du, Liebe! / Liebe! Gieb auch Liebe mir! / Eh' ich Dich, o Liebe, sehe, / Lehre mich in Deiner Nähe / Liebevoll und seelig seyn! / Liebe - Dich mit Liebe nennen / Heißt: Sich unaussprechlich freü'n! / Liebe - Dich, als Liebe kennen, / Heißt: unendlich seelig seyn!" - Geringfügig stockfleckig. Auf Karton aufgezogen (dieser etwas fleckig und von Sammlerhand beschriftet).

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-41
€ 290,-


Lesseps, Ferdinand Vicomte de, Diplomat und Unternehmer (1805-1894)

"Un Souvenir". Vollständiges eigenhändiges Manuskript mit Unterschrift "C[om]te de Lesseps", 1 1/2 Seiten, kl-4, Paris, Juni 1891. - Bericht über die Begnadigung eines aufständischen Generals durch seinen Freund, den Ministerpräsidenten Ramón María Narváez, während seiner Tätigkeit als französischer Botschafter in Madrid zur Zeit der Revolution von 1848. "Au début de la révolution de 1848, je fus chargé par Mr. de Lamartine de l'ambassade de France à Madrid et j'y arrivé au moment où une insurrection venait d'être réprimée ... ". Mit eigh. Korrekturen. - Kleine Mängel fachgerecht restauriert.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-42
€ 350,-


Mann, Thomas, Schriftsteller und Nobelpreisträger (1875-1955)

Gerahmtes montiertes Fotoporträt mit eigenhändiger Widmung und Unterschrift auf dem Untersatzkarton, Zürich, 24. 9. 1951, Bildformat 18 x 13 cm, Gesamtgröße 29 x 21 cm. - "Herrn Goswin Dörfler mit guten Wünschen Thomas Mann". - Leicht gebräunt. *** Framed foto portrait of the 1929 Nobel Prize in Literature laureate with a dedication from Switzerland where the renowned writer spent his last years.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-48
€ 3600,-


Mayröcker, Friederike, Schriftstellerin (1924-2021)

Eigenhändiges Gedicht "Nebelmorgen mit Taubenpaar" mit Namenszug am Kopf und Unterschrift, 1/2 Seite, kl-4, ohne Ort (wohl Wien), 23. 11. 2001. - "... ein Morgenhabitus Nasenbalg, Schnabel / und Schenkelchen im Föhnsturm danach / das wehe ächzende Knarren Oktoberkeule: / Knirschen in ihren Flügelgelenken, ehe / sie niederschwingen zu mir ans / Fenster - ...". Faltspuren. - Dazu als Beigaben: Farbiges Fotoporträt um 1990 (Aufnahme Karl Schöndorfer, 12,5 x 19 cm) mit eigenhändigem Namenszug auf der Bildseite sowie gedruckte Parte zur Trauerfeier am 17. 6. 2021 am Wiener Zentralfriedhof.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-51
€ 450,-


Pétain, Philippe, Militär und Politiker (1856-1951)

Eigenhändiger Brief mit gedrucktem Kopf (als Marschall) und Unterschrift, 1 Seite auf Doppelblatt, in-8, Paris, 3. 3. 1922. - An einen Freund wegen eines Termins. "Mon cher Martin / J'ai tant de voyages et tant d'inspections en perspective qu'il ne m'est pas possible de m'engager pour une date ferme. Fixe la date toi-même comme s'il n'était pas question de moi. Si je suis libre, j'irai. Crois, mon cher ami à mes sentiments les meilleurs. Ph. Petain". - Unbedeutende Falt- und Nadelspuren. Englische Übersetzung beiliegend. - Beiliegend ein unsigniertes Foto (18 x 13 cm, wohl um 1920) mit Alters- und Gebrauchsspuren.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-60
€ 275,-


Schottland

Prüfungsdiplom des Collegium Regium Chirurgorum Edinense für den Medizinstudenten John McNaughtan. Gedruckte und geschriebene Urkunde auf Pergamentpapier, in-folio, Edinburgh, 18. 7. 1873. Mit 9 Unterschriften, Papiersiegel und Vignette. Leichte Gebrauchsspuren. - Dazu: Einbürgerungsschein (Burgess Ticket) der Guild Court Perth für denselben. Gedruckte und geschriebene Urkunde auf Papier, quer-folio, Perth, 30. 10. 1880. Mit Unterschrift des Gildensekretärs, farbigem Prägesiegel und großer Vignette mit Stadtwappen. Original gefaltet, oben unregelmäßig beschnitten, leichte Gebrauchsspuren.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-75
€ 130,-


Schweinfurth, Georg, Afrikaforscher (1836-1925)

Eigenhändiges Schriftstück mit Unterschrift, 1 Seite, in-12, Cairo, 8. 2. 1878. - Empfangsbestätigung für den Verleger Du Mont Schauberg in Köln. "Der Unterfertigte bescheinigt den richtigen Empfang des(?) ihm für das 2. Semester des vergangenen Jahres gutkommenden Honorars im Betrage von Mk 249,10(?). Dr. G. Schweinfurth." - Aufgezogen und auf dem Trägerpapier von Sammlerhand beschriftet. Etwas knittrig, geringfügige Klebstoffspuren.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-77
€ 220,-


Sinopoli, Giuseppe, Dirigent und Komponist (1946-2001)

Farbige Porträtkarte der Deutschen Grammophongesellschaft mit eigenhändigem Namenszug im Unterrand, ohne Ort und Datum (um 1995).

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-78
€ 90,-


Slade, Madeleine, genannt Mirabehn, Mitarbeiterin Mahatma Gandhis (1892-1982)

Eigenhändiges Albumblatt mit Unterschrift, 1 Seite, in-8, Gaaden (Niederösterreich), 12. 6. 1967. "Man stands little above other animals if the dinner-table forms his greatest pleasure." / Mira (Madeleine Slade)". - Rechts oben von fremder Hand numeriert, Faltspur.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-79
€ 200,-


Strauß, Eduard, Komponist und Kapellmeister (1835-1916)

Kabinettfotographie (16 x 11 cm) mit eigenhändigen zwei Notenzeilen, Widmung und Unterschrift auf der Rückseite, Wiesbaden, August 1903. "Dem hochwohlgeborenen Fräulein Marie Clausen in wärmster Verehrung Eduard Strauß." - Geschäftsstempel um 1900, minimale Eck- und Randmängel.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-84
€ 650,-


Teuffel (Teufel), Hans Christoph von, Schriftsteller (1567-1624)

Diktatbrief mit eigenhändiger Unterschrift "Cristof Teuffel", Krottendorf 15. 2. 1601, mit Adressblatt. - An einen Grundrichter und Beisitzer wegen einer Abschrift. "Voll vnndt fürsichtig, Sunder Lieber Herr Grundtrichter, vnndt Sunder Lieb Herrn, vnndt Freundt: Auf das gegengthail seine Zeugen verschienen Sambstag hören vnndt Iro saag thun lassen. So lannge mein freundtlich bitten, mir eröffnung od[er] Abschrifft der Zeugensaag vmb mein bezahlung erfolgen Zu lassen, auff das ich mein Probationschrifft darauf einbring vnndt Die nottdurfft vorverhandelunng. Weil ich neben Dem es sonnsten, billich gern verdienne vnndt Pitt vmb freunderlihe erledigung. Datum Krottendorff den 15. February A[nn]o D[omini] 1601". - Gebräunt und etwas fleckig, alte Bugschäden sorgfältig restauriert.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-87
€ 220,-


Virchow, Rudolf, Mediziner, Anthropologe und Politiker (1821-1902)

Eintrittskarte zu seinen Vorlesungen über spezielle pathologische Anatomie und Knochenkrankheiten im Sommersemester 1887 an der Medizinischen Fakultät der Berliner Universität. Von fremder Hand ausgefüllter Vordruck auf gelblichem Karton (7 x 9 cm) mit eigenhändiger Unterschrift "Virchow". - Etwas knittrig, Eck- und Randmängel, leichte Wischspur beim Namenszug, Rückseite mit Bleistift bekritzelt.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-90
€ 300,-


Webern, Anton (von), Komponist (1883-1945)

Eigenhändige Bildpostkarte mit Unterschrift, Mödling, 30. 8. 1931. - An Rudolf Weirich in Wien. "Lieber Dr. Weirich, selbstverständlich bin ich von Herzen gern bereit, Sie Freitag, d. 4. IX. zu vertreten u. wünsche Ihnen eine recht gute Erholung. Noch vielen Dank dafür, daß Sie mir vorige Woche ausgeholfen haben u. die herzlichsten Grüße von Ihrem A. Webern." Mit eigh. Absenderadresse. - Geringfügig fleckig und mit kleinen Druckstellen, Anschrift mit Radierspuren.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-95
€ 1200,-


Zeno, Apostolo, Dichter und Gelehrter (1668-1750)

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift "A. Z.", 1/2 Seite auf Doppelblatt, gr-8, Venedig, 25. 8. 1733. - Nach Angabe eines Vorbesitzers auf der Rückseite des Bogens an den Architekten Marchese Polini. Schreibt über seinen verstorbenen gelehrten Freund, den Abate Antonio Viotti aus Parma, der sich längere Zeit in Venedig aufhielt und dort in enger Verbindung mit den Dichtern Giuseppe und Pietro Durli stand. "... Ho ricevuto con una vostra il libro … che mi avete rimandato; e ve ne ringrazio. L’Abate Antonio Viotti, Parmigiano, è stato molti anni in Venezia, e ha conversato con quanti uomini di lettura allor vi fiorivano, e in particolare coi Sigg. fratelli Durli, Giuseppe e Pietro, il secondo de' quali ancor vive. Ogni sera capitava alla botega del Purini, librajo … speciale nel campo della Guerra. Era uomo assai versato ne' buoni studj, e in particolare nella filosofia, e aveva sapere anche nella mattematica … Egli è stato mio familiariss[im]o amico, ed un meritevole … State sano, e amatemi come io vi amo …". - Geringfügig gebräunt und am Unterrand etwas knittrig, eine Unterstreichung von fremder Hand.

Weiterlesen

Bestellnummer 2109-99
€ 1200,-