Schubert, Franz (1797-1828)


Wien-Wieden, Schuberthof. - Der Hof des Hauses Kettenbrückengasse 6, eines für die Biedermeierzeit typischen Gebäudes mit eigenem Brunnen. Franz Schubert verbrachte in diesem Haus seine letzten Lebenswochen in der Wohnung seines Bruders Ferdinand und verstarb hier am 19. 11. 1828. Die Notenzeile zeigt den Beginn von einem seiner bekanntesten Lieder, "Die Forelle" (op. 32, D 550): "In einem Bächlein helle da schoss in froher Eil". Es entstand zwischen 1816 und 1817.

Handkolorierte Radierung von Herta Czoernig-Gobanz (1886-1970) mit Nachlass-Signatur. Plattengröße 20 x 18 cm, Blattgröße 35 x 29 cm.

Bestellnummer 1200-771
€ 55,-

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.
Zum Katalog

Bestellungen:
wa@nebehay.com
Tel. +43 1 512 54 66

Versandkosten: Österreich €6,50 / Europa €12,50 / übrige Welt €27,50. Bei Bestellung mehrerer Blätter werden nur einmal Versandkosten verrechnet..
Es gelten unsere AGB.